Einführungsseminare

Dr. phil. Dipl.-Psych. Manfred Prior:

Kompakteinführung „Erickson’sche Ansätze der Hypnose und Psychotherapie“ (B1)

1. – 3. Februar 2019 (Freitag bis Sonntag)

Inhalt der Kompakteinführung:

In der Kompakteinführung bekommen die Teilnehmer ein klares Verständnis von Erickson’scher Hypnose. Sie erfahren, was eine therapeutische Trance charakterisiert und lernen die wichtigsten Möglichkeiten kennen und anwenden, therapeutische Trancezustände zu fördern. Besonderen Wert wird dabei auf die kooperative und partnerschaftliche Beziehungsgestaltung zwischen Therapeut und Patient gelegt. Die Grundanschauungen Erickson’scher Therapie werden mit Fallgeschichten und Geschichten aus Ericksons Biographie illustriert. Man erhält einen Überblick über hypnosetherapeutische Erickson’sche Behandlungsstrategien. Die Kompakteinführung ist für Diplom-PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und ÄrztInnen gedacht, die sich einen fundierten Einblick in Erickson’sche Hypnose und Psychotherapie verschaffen wollen oder sich überlegen, ob sie sich diesbezüglich weiter fortbilden und qualifizieren möchten. Das Seminar wird als Seminar B1, G1 oder KE der Fortbildungscurricula der Milton Erickson Gesellschaft (M. E. G.) anerkannt.

Häufig gestellte Fragen (sog. FAQs – frequently asked questions) zum Curriculum und zu den Seminaren der MEG-Frankfurt

Die Kompakteinführung ist wie alle Veranstaltungen der MEG-Frankfurt von der Landesärztekammer und/oder der Landespsychotherapeutenkammer zertifiziert. Sie erhalten für die Kompakteinführung 24 Fortbildungspunkte.

Zur Didaktik:
Die Kompakteinführung ist als Workshop konzipiert und besteht aus kurzen Theorieeinheiten, in denen erklärt wird, wie man genau vorgeht und warum ein solches Vorgehen sinnvoll ist. Das Erklärte wird danach demonstriert und in einem dritten Schritt in Kleingruppen so geübt, daß man es sowohl als Patient an sich selbst erfahren als auch als Therapeut probieren und üben kann.
Die Seminarzeiten der Kompakteinführung:
Freitag 14 – 20.30 Uhr, Samstag 9 – 18 Uhr, Sonntag 9 – 13 Uhr

Seminargebühr:
375,– Euro (355,– € für MEG-Mitglieder – Mitgliedsanträge unter www.meg-hypnose/ueber-uns/mitgliedschaft.html)
Anmeldebestätigungen ergehen in Reihenfolge der Anmeldung.

Zum Workshopleiter:
Dr. phil. Dipl.-Psych. Manfred Prior hat 6 Jahre lang in einem psychiatrischen Krankenhaus gearbeitet und ist seit 1986 selbständig in eigener Praxis als Therapeut, Berater, Supervisor, Ausbilder und Coach tätig. Zusammen mit Ortwin Meiss hat er das Milton Erickson Institut Hamburg gegründet und über 10 Jahre lang geleitet. Als Ausbilder der Milton Erickson Gesellschaft (M. E. G.) breite Workshoptätigkeit in Erickson’schen Ansätzen der Psychotherapie und Hypnose und modernen Kurzzeittherapieverfahren im deutschsprachigen Raum. Mitbegründer und Ausbilder der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose (DGZH). Veröffentlichungen zu Themen Erickson’scher Hypnosetherapie und moderner Kurzzeitpsychotherapie. Autor der „MiniMax-Interventionen“ (Minimale Interventionen mit maximaler Wirkung) und von „Beratung und Therapie optimal vorbereiten – Informationen und Interventionen vor dem ersten Gespräch“.
Über Manfred Priors Philosophie als Ausbilder und Seminarleiter finden Sie näheres  hier

Bernhard Trenkle über Manfred Prior:
„Manfred gibt im Rahmen meines Institutes seit über 25 Jahren regelmäßig Workshops, für die ich immer die besten Rückmeldungen bekomme. Ihm gelingt es komplexeste Erickson’sche Strategien einleuchtend darzustellen und auf das Wesentliche und einfach Lernbare zu reduzieren. Als Therapeut interessiert ihn vor allem, wie man mit minimalem Aufwand maximalen therapeutischen Erfolg erzielt. Dies möglichst leicht lernbar zu machen gelingt ihm sowohl als Ausbilder als auch als Autor der „Minimax-Interventionen“. Seine Kombination aus Nüchternheit und trockenem, herzlichem Humor lassen das Lernen von neuen Ansätzen zum nützlichen Spaß werden.“

Häufig gestellte Fragen (sog. FAQs – frequently asked questions) zum Curriculum und zu den Seminaren der MEG-Frankfurt

Zur Anmeldung